FAQ

Ab welchem Alter sollte BabyDorm eingesetzt werden?
Hebammen empfehlen BabyDorm teilweise bereits ab Geburt, um lagerungsbedingte Kopfverformungen zu vermeiden. Viele Eltern stellen eine Abflachung allerdings erst um den 3./4. Lebensmonat ihres Kindes fest.

Aufliegen
Bei größeren bzw. schweren Kindern kann es passieren, dass der Kopf trotz BabyDorm etwas auf der Matratze aufliegt. Ob das Köpfchen aufliegt, stellen Sie im Zweifelsfall fest, indem Sie von hinten Ihre flache Hand unter das Kissen schieben, während Ihr Kind auf BabyDorm liegt. Passt ihre Hand noch unter das Köpfchen, ist alles in Ordnung. Stoßen Ihre Fingerkuppen hingegen gegen den Schädel, liegt er auf. Dies lässt sich nun ändern, indem Sie zusätzliches Füllmaterial in das Kissen geben. Weiter unter „Nachfüllen“.

Bis zu welchem Alter kann BabyDorm genutzt werden?
Es lässt sich nicht sagen, bis zu welchem Alter ein Kind auf BabyDorm liegen sollte, da dies abhängig vom Kind und seiner Entwicklung ist. Es ist mindestens ein Kind bekannt, das von seinem 4. Lebensmonat bis kurz vor seinem 3. Geburtstag auf einem BabyDorm-Kissen gelegen hat und sich davon nicht mehr trennen konnte. Dies ist sicherlich nicht repräsentativ. Da viele Kinder mit zunehmender Mobilität irgendwann auch im Schlaf in die Bauchlage geraten, muss hier genau überlegt werden, ob der Einsatz von BabyDorm bei ihnen noch Sinn macht. Bei reinen Bauchschläfern ist jedoch vom Einsatz von BabyDorm abzuraten.

Füllmaterial
Wir bieten das Füllmaterial Polyester-Hohlfaserbällchen in 30g-Beutel an. Das reicht in der Regel zur Nachbefüllung von BabyDorm I bzw. II aus. Erfahrungsgemäß kann es vorkommen, dass nicht der gesamte Beutelinhalt benötigt wird. Wenn es also um das Nachfüllen des BabyDorm-Kissens geht, bestellen Sie bitte nur 30 g Nachfüllmaterial.

Wirksamkeit
Auf die Frage, ob und in welchem Zeitraum BabyDorm eine Verbesserung bringt, können wir nicht antworten. Dies wäre absolut unseriös, da die Antwort von mehreren Faktoren abhängig ist, wie Grad der Verformung, Entwicklung und Mobilität des Kindes, Größe und Gewicht des Kopfes, Härte der Matratze usw., die zusammenkommen und die in ihrem Zusammenwirken nicht berechnet werden können. Hilfreich können stattdessen die Erfahrungsberichte in diversen Internetforen sein, die von uns unabhängig sind. Der Erfolg kann bei jedem Kind zudem anders aussehen, bei Kindern mit einer geringen Abflachung kann eine Verbesserung schneller zu beobachten sein als bei einer stärkeren Abflachung. Die Berichte sollten jedoch nicht 1:1 miteinander verglichen werden, da der Grad der Verformung genauso wenig bekannt ist wie das Wirken der oben genannten Faktoren. Bei anderen Kindern schließlich kann ein Erfolg durch BabyDorm auch so aussehen, dass ei.l).). vorhandene Verformung einfach nicht schlimmer wird. Wichtig für einen Erfolg ist aber immer, dass das Baby das BabyDorm-Kissen annimmt und darauf liegen bleibt.

Eingewöhnungsphase
Bei Kindern mit einer starken Abflachung bzw. Verformung des Kopfes kann es passieren, dass sie BabyDorm zunächst ablehnen, indem sie zu weinen beginnen oder auffällig unruhig werden, wenn sie die ersten Male darauf gelegt werden. Dies ist in den meisten Fällen mit einer Irritation zu erklären, die eintritt, weil der quasi seit der Geburt bekannte und vertraute Lagerungsdruck nicht mehr zu spüren ist. Stattdessen bekommt das Kind nun ein Gefühl, das mit dem vergleichbar ist, das entsteht, wenn der Kopf auf bzw. im Wasser liegt: druckfrei und schwebend. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit von ca. 2 – 3 Tagen haben sich die Kinder jedoch an die neue Lagerung gewöhnt und es kann nun passieren, dass Sie länger und/oder tiefer schlafen.

Lieferung auf Rechnung
Wir liefern ausschließlich gegen Vorkasse oder Bezahlung per PayPal, um Ihnen und uns Kosten und Gebühren zu sparen.

Nachfüllen
Da jedes BabyDorm seit November 2007 einen Reißverschluss hat, lassen sich die Kissen auch nachfüllen. Eine zusätzliche Befüllung sollte aber nur dann erfolgen, wenn der Kopf trotz der Lage in der Mulde des BabyDorm­Kissens auf der Matratze aufliegt. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Kopf nicht zu stark in Richtung Brust abknickt. (Zu welchem exakten Zeitpunkt eine Nachbefüllung vorgenommen werden sollte, können wir nicht sagen, da wir das jeweilige Kind nicht kennen.) Wenn Sie Ihr BabyDorm-Kissen nachfüllen möchten, bestellen Sie bitte unseren 30 g Nachfüllbeutel.

Nackensteg
Bitte verändern Sie am Nackensteg nichts, beispielweise durch zusätzliches Füllmaterial, da es im Ergebnis zur Überstreckung der Halswirbelsäule kommen könnte.

Noch nicht geboren
Auch wenn Ihr Baby noch nicht auf die Welt gekommen ist, können Sie natürlich BabyDorm bereits bestellen. Geben Sie dazu bei Ihrer Online-Bestellung in die Felder Alter O und bei Gewicht 1.000 ein.

Packstationen
Da wir mit DPD versenden und diese nicht an Packstationen der Deutschen Post zustellen, ist uns eine Versendung an Packstationen nicht möglich.

Reißverschluss
Sämtliche Dorm-Modelle haben einen Reißverschluss, so dass problemlos Füllmaterial entnommen bzw. hinzugegeben werden kann.

Rutschen
Manchmal kommt es vor, dass Kinder vom Kissen rutschen. Dies passiert zum Beispiel dann, wenn sie im Schlafsack mit den Beinen „Schwung holen“. Dem kann abgeholfen werden, indem das Kind mehr zum Fußende gelegt wird bzw. das Bett durch den Bettverkleinerer von SimoNatal verkürzt wird. Rutscht das BabyDorm im Schlaf weg, hilft es, wenn das Kissen unter das Bettlaken geschoben wird.

Schiefhals (Torticollis)
Physiotherapeuten empfehlen BabyDorm auch therapiebegleitend beim so genannten Schiefhals, um die unterentwickelte Halsmuskulatur zu fördern.

Segelohren
Auch wenn durch die Lagerung auf BabyDorm bei einigen wenigen Kindern mitunter abknickende Ohren zu beobachten sind, ist bislang kein Fall bekannt, in dem Segelohren entstanden sind.

Seitliche Abflachung
BabyDorm hilft auch bei einer seitlichen lagerungsbedingten Kopfabflachung. Diese kommen sogar viel häufiger vor als Abflachungen direkt am Hinterkopf.

Waschbarkeit
BabyDorm lässt sich bei 60° im Wäschesack waschen. Bitte achten Sie darauf, dass der Reißverschluss fest verschlossen ist, wenn Sie das Kissen in die Waschmaschine geben. Falls das BabyDorm im Nackenbereich durch den Waschvorgang ein wenig knickt, schadet dies in der Regel nicht der „Einsatzfähigkeit“ des Kissens. Ebenso ist es unschädlich, wenn sich das BabyDorm-Kissen beim Waschen oder Schleudern aufbläht. Das Kissen lässt sich problemlos wieder zurecht klopfen bzw. legt sich automatisch wieder richtig.

Zu spät
Die Frage, ob der Einsatz von BabyDorm für ein Kind im Einzelfall zu spät ist, lässt sich von uns nicht beantworten. Wir kennen das Kind nicht und dürfen zu medizinischen Fragen auch keine Antwort geben bzw. eine Diagnose stellen. Generell wird geraten, bei einer lagerungsbedingten Schädelverformung innerhalb des ersten Lebensjahres mit einer entsprechenden Therapie zu beginnen. Erfahrungsgemäß ist der Beginn innerhalb des ersten halben Jahres aber günstiger und erfolgversprechender.

Zwillingsrabatt
Wenn Sie Zwillinge haben, gewähren wir bei Telefonbestellungen 20% Zwillingsrabatt. Bei Online-Bestellungen ist dies zurzeit aus technischen Gründen nicht möglich. Der Zwillingsrabatt gilt nur bei Bestellung von zwei Kissen.