Aktuelles, Pressemitteilungen

Erholsames Reisen mit Kleinkindern

Reisen mit Babys und Kleinkindern wollen gut geplant sein. Neben Kuscheltier und Spielen sollte man auch für eine gute Schlafposition der Kleinen in Auto, Zug oder Flieger sorgen.

Meerbusch, 11.06.2014, Schon für Babys kann ein Familienurlaub eine Bereicherung sein. Zum einen wegen des Faktors Zeit: Das Kind hat beide Elternteile um sich, was sich auf die Eltern-Kind-Beziehung optimal auswirkt. Aber die fremde Umgebung kann auch ein toller Anreiz sein, solange die Eltern das Kind dabei unterstützen, die Fremde ohne Angst zu erkunden. Dann lernen Kinder: Wenn sich die Welt um mich herum verändert, ist das nichts Schlimmes. Die wesentlichen Dinge bleiben gleich; Kinder, die früh auf Reisen waren, sind offener für neue Erfahrungen, von der Nahrung bis zu anderen Erlebnissen.

Sobald ein Baby auf seinen ersten Geburtstag zugeht, erwacht in ihm ein großes Interesse an der Welt. Um die Erfahrungsschatzkiste voller Freude und Spannung füllen zu können, sollte das Kind liebevoll begleitet, angeregt und unterstützt werden.

Während der Fahrt Unterhaltung, Bewegung und Schlaf bieten
Aber für Kinder ist schon die kürzeste Fahrt in den Urlaub langweilig und will gut geplant sein. Damit die Kinder nicht aus ihrem normalen Rhythmus kommen, hilft es die Fahrt an ihre Ess- und Schlafgewohnheiten anzupassen. Spiele und Hörbücher sorgen für Unterhaltung. Darüber hinaus ist es wichtig, ausreichende Pausen einzuplanen, um dem Bewegungsdrang der Kleinen entgegen zu kommen.
Egal ob man mit dem Auto an die Nordsee, mit Flugzeug nach Mallorca oder mit dem Zug nach München fährt, dauert die Reise mehr als zwei Stunden sollte auch an eine Schlafmöglichkeit gedacht werden. Neben dem Einpacken von Kuscheltier und Spielzeug sollte man deshalb vor allem für eine gute Schlafposition der Kleinen sorgen, ohne ihre Sicherheit zu gefährden.

Diese hat höchste Priorität. Denn noch immer verunglücken die meisten Kinder im Auto der eigenen Eltern. Der Nachwuchs sollte deshalb ohne Ausnahme während der gesamten Fahrt im Kindersitz bleiben. Damit der Kopf die richtige Position behält, gilt es zusätzlich für Unterstützung zu sorgen. Hierzu eignen sich beispielsweise Nackenstützkissen wie NeckyDorm von Simonatal. NeckyDorm ist eine Kombination aus BabyDorm, einem speziell auf die Kopfform des Babys zugeschnittenen Kissens, und einem Nackenhörnchen. Es sorgt für einen bequemen Halt des Kopfes und Entspannung im Nackenbereich und somit für entspanntes Reisen. Egal ob im Auto- oder Fahrradsitz, im Flugzeug oder im Zug.

Spiele für unterwegs
Um kleine Kinder während der Fahrt bei Laune zu halten, können sie auch gemeinsam mit ihnen singen oder kurzweilige Spiele ohne Zubehör spielen, die sich besonders gut für die Fahrt eignen. Wie wär’s beispielsweise mit einer Variation von „ich sehe was, was Du nicht siehst“? Ein Spieler darf sich irgendetwas einfallen lassen, was man auf der Fahrt entdecken soll. Etwa ein rotes Auto, ein Fahrrad oder eine Kuh? Wer es entdeckt darf bestimmen, was als nächstes gesucht wird. Oder ahmen Sie Tierlaute von Tieren nach, die Ihre Kinder raten müssen. Sobald Wolken am Himmel sind, kann man sich überlegen, wonach die Wolken aussehen oder welche Form sie haben. An Raststätten sind vor allem Bewegungsspiele angesagt z.B. das Nachmachen von Tieren: den Hals strecken wie eine Giraffe, hüpfen wie ein Frosch, hoppeln wie ein Hase oder flattern wie ein Vogel.

Solange für ausreichend Spaß und Spiel, ruhiger Schlaf und genügend Bewegung sowie Essen und Trinken während der Fahrt gesorgt ist, können alle entspannt am Zielort eintreffen und den Urlaub schon während der Fahrt genießen.

Über SimoNatal
2005 gründete Joerg Kroes SimoNatal, um das von ihm für seinen Sohn Simon entwickelte BabyDorm-Kopflagerungskissen auch anderen Familien zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen mit Sitz am Niederrhein beschäftigt heute rund zehn Mitarbeiter.
Die Produktpalette – rund um Lagerung und Therapieprodukte für Babys und Kleinkinder – wird in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten und Kinderärzten stetig erweitert.
Neben Lagerungs- und Therapiekissen für Kinder vertreibt SimoNatal auch Meditations- und Rapskissen für Erwachsene. Alle von SimoNatal gefertigten Produkte werden aus schadstofffreien und zertifizierten Materialien in Deutschland und Ungarn hergestellt.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
SimoNatal
Inh. Jörg Kroes
Siemesdyk 64
47807 Krefeld

Telefon: +49 (0) 2151 / 5 79 62-10
Telefax: +49 (0) 2151 / 5 79 62-69

www.simonatal.de
info@simonatal.de